Responsive image

Fast alles, was wir essen, kommt aus dem Boden.
Doch was tut sich da?

Wurzelwissen selbst gemacht!

Mit den Wurzelfenstern wollen wir den Spaß zurück in die Schulen bringen. Wurzelfenster ermuntern Kinder zu dem, was Sie am besten können - Unsere Umwelt erforschen!

Eine Schulstunde dauert es, dann ist das Wurzelfenster zusammengebaut. Und dann fängt der Spaß erst richtig an! Jetzt geht es los mit den Experimenten. Der Kasten wird mit etwas Gartenerde gefüllt. Am besten eignet sich der Kompost direkt aus dem Schulgarten, denn jeh mehr Leben in dem Boden steckt, desto besser entwickeln sich eure Pflanzen.
Mit den Wurzelfenstern können Schülerinnen und Schüler durch einfache Experimente die komplexen Vorgänge rund um die Rhizosphäre sichtbar machen und begreifen.

Die Wurzelfenster Familie

DIN A5 Wurzelfenster
A5

Optimal für Klassensätze.
In kleinen Gruppen können die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Experiment durchführen und mit den Ergebnissen der anderen Gruppen vergleichen.

DIN A4 Wurzelfenster
A4

Im A4-Kasten lässt sich das Pflanzenwachstum vom Samen bis zur Frucht beobachten. Er ist besonders gut geeignet als Untersuchungsobjekt für die ganze Klasse.

DIN A1 Wurzelfenster
A1

Große Atraktion für den Schulgarten und Veranstaltungen.
Hier kann man besonders gut Prozesse wie die Bildung von Knöllchenbakterien an den Wurzeln von Sojapflanzen in seiner natürlichen Ausdehnung beobachten. Der komplette Wachstumszyklus einer großen Pflanze kann beobachtet werden.